Wiederaufbau der Owinger Bücherei

Transparenz, Effizienz und Nachhaltigkeit ist und war für das Owinger Büchereiteam schon immer sehr wichtig. Auf dieser Seite möchten wir über die aktuelle Situation zeitnah informieren.

Obwohl es nur außen an der Fassade brannte ist der Schaden (ohne Pfarrhaus) immens: 150.000,- €. Die Versicherung kommt für nur rund 2/3 davon auf.

Nach 261 teilweise turbulenten Tagen konnten endlich konkrete Gedanken über einen Wiederaufbau gemacht werden. Um die Bücherei zu retten, müssen wir nun leider für einige Jahre Owingen verlassen um in Stetten im Pfarrhaus in mühevoller Arbeit zunächst die komplette EDV aufzubauen um möglichst schnell mit dem Einkauf neuer Medien und deren zeitraubenden Einarbeitung zu beginnen. Parallel dazu müssen wir zusammen mit Träger und Architekt die neue Unterkunft der Bücherei im alten Kindergarten-Gebäude in Owingen planen und gestalten. Arbeitsreiche Jahre liegen vor uns. Aber die Bücherei ist eine wertvolle kulturelle Bildungseinrichtung für Jung und Alt die wir nicht aufgeben wollen.

Besonders in den kommenden Jahren können wir noch mehr Unterstützung brauchen, mehr denn je! Du willst einen Teil deiner Freizeit in eine tolle und sinnvolle Sache investieren? Dann melde dich bei uns! Jeder Einzelne – egal ob jung oder alt – wird unser Team und die Bücherei auf seine Weise bereichern. Vielen Dank! Noch Fragen? Dann melde dich einfach, z.B. per E-Mail an wiederaufbau@owbib.de

Immer wieder wird versucht uns telefonisch zu erreichen. Leider haben wir nach fast 3 Monaten in Stetten immer noch kein Internet und Telefon. Seit Anfang November warten wir nun darauf und auch auf mehrmaliges Nachfragen beim Träger konnte uns kein Termin genannt werden. Daher können wir immer noch nicht mit dem Wiederaufbau richtig starten. E-Mails sowie die Sprachnachrichten vom Anrufbeantworter werden jedoch an uns privat weitergeleitet (Stand 28.01.2018).

Fragen zum Wiederaufbau

Wie kann ich konkret helfen?

mit Tatenkraft und Freude

Jegliche Hilfe ist sehr willkommen. An dieser Stelle aber jetzt schon ein herzliches Dankeschön an die bereits vielen Zusagen uns dabei tatkräftig zu unterstützen.

mit Geld-Spenden

Werde einfach Mitglied beim Förderverein oder unterstützte uns durch eine einmalige Einzelspende an den Förderverein:

Sparkasse Zollernalb:    DE42 6535 1260 0134 0438 85
Volksbank Hohenzollern-Balingen:   DE75 6416 3225 0403 3710 07


Jede Spende zählt, so klein sie auch sein mag. Wir freuen uns auf deine Unterstützung und sagen schon mal VIELEN DANK!


Unsere Leidenschaften sind wahre Phönixe. Wie der alte verbrennt, steigt der neue sogleich wieder aus der Asche hervor.
- Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) -


Die Wagemutigen von heute bereiten die normalen Handlungen von morgen vor.
- Dom Hélder Câmara (1909-1999) -